Wirtschaftsforum Thurgau News Neuigkeiten

News

Claude Nicollier und Günter Verheugen am WFT 2019

von Julia Frischknecht

Die Referenten des Wirtschaftsforums Thurgau sind bekannt – und das Thema auch: Claude Nicollier, Astronaut, Günter Verheugen, ehemaliger Industrie-Kommissar der EU, Andy Holzer, blinder Bergsteiger, sowie weitere bekannte Persönlichkeiten werden zum Thema «Grenzen» referieren und diskutieren.

Der Mensch versucht immer wieder, Grenzen zu überschreiten. Sie sind allgegenwärtig, mittel- und unmittelbar, manchmal merklich, manchmal weniger. Grenzen haben alle von uns schon erfahren – wenn wir an die Grenze unseres Verstandes stossen, bei einem komplexen Sachverhalt in Wirtschaft oder Politik etwa, oder wenn wir an einem Grenzposten warten und unsere Ausweise zeigen müssen. In der Politik setzen uns Gesetze Grenzen, die einige überschreiten und dadurch straffällig werden. In der Wirtschaft sind es oft Landesgrenzen, fehlende Freihandelsabkommen oder andere Wirtschaftsräume, die uns in der Erschliessung neuer Märkte vor Herausforderungen und Grenzen stellen. Das Wirtschaftsforum Thurgau (WFT) ist mit Referentinnen und Referenten besetzt, die Grenzen überschritten oder erweitert haben.

Claude Nicollier – einziger Schweizer Astronaut

Einer der Star-Referenten am diesjährigen WFT ist sicher Claude Nicollier. Der Militär-, Linien- und NASA-Testpilot ist bis heute der einzige Schweizer Astronaut und seit kurzem auch Berater von Bundesrätin Amherd in Sachen Kampfflugzeug-Beschaffung. Er hat die Grenzen unserer Erde überschritten und im Weltall gearbeitet.

Günter Verheugen – prominenter Ex-EU-Kommissar

Günter Verheugen war von 1999 bis 2010 Mitglied der Europäischen Kommission. Unter Romano Prodi war er als Chefunterhändler für die EU-Erweiterung zuständig und erwarb sich den Ruf eines geschickten Vermittlers. Als einer von nur drei wiederernannten EU-Kommissaren übernahm er 2004 das bedeutende Ressort Industrie und Unternehmen und wurde Vizepräsident der Europäischen Kommission. Nach seinem Rückzug aus Brüssel wurde Verheugen Anfang 2010 Honorarprofessor an der Europa-Universität in Frankfurt (Oder). Als exzellenter Kenner der europäischen Politik und der Anliegen von Industrie und Unternehmen ist er ein gefragter Redner.

Andy Holzer – erster Blinder auf dem Mount Everest

Andy Holzer, blinder Bergsteiger, hat ebenfalls Grenzen überschritten und Ziele erreicht, die man einem Blinden kaum zugetraut hätte. So hat er unter anderem die «Seven Summits» bestiegen, die jeweils höchsten Berge der sieben Kontinente, darunter im Mai 2017 den Mount Everest. Mit seiner authentischen Lebensgeschichte, bebildert durch Multivisions-Präsentationen, gibt Holzer Menschen einen Anstoss, um Probleme oder eingefahrene Lebens- und Arbeitsgewohnheiten von einer anderen Seite zu betrachten. Seine Bergsteigerei dient als Medium, den Menschen zu vermitteln, was alles möglich ist, wenn man nur an sich glaubt.

Outlook 2020

Neben «Grenz-Erfahrungen» werden wir am Wirtschaftsforum Thurgau 2019 mit Hilfe von Daniel Kalt, Chefökonom UBS, auch einen Ausblick ins Jahr 2020 wagen. Prognosen und Einschätzungen von Experten sind es, die uns helfen, richtige Entscheidungen zu treffen, und die uns gleichzeitig auch Grenzen aufzeigen.

«Freue mich sehr, dabei zu sein»

Mona Vetsch, Thurgauerin und schweizweit bekannte Fernseh- und Radiomoderatorin, freut sich einmal mehr auf das WFT: «Ich freue mich sehr, wieder dabei zu sein. Das WFT ist auch für mich eine gute Plattform, um interessante Gespräche zu führen und über den Tellerrand zu blicken.» Sie wird in der Podiumsdiskussion auf weitere spannende Persönlichkeiten treffen: Thomas De Martin, Träger des Thurgauer Motivationspreises 2019, und Maria Brühwiler, Geschäftsführerin und Inhaberin der Brühwiler Sägewerk AG, werden zusammen mit Andy Holzer und Daniel Kalt das Thema «Grenzen in Politik, Wirtschaft, Gesellschaft – und wie wir sie überwinden» vertieft diskutieren.

Frühbucher sparen bei Tagungskosten

Für das Wirtschaftsforum Thurgau kann man sich ab sofort online anmelden – und spart dabei gleich noch einige Franken: Bis zum 30. Juni gilt der Frühbucher-Preis von CHF 325.00. Ab dem 1. Juli beträgt der Preis dann CHF 390.00 und für IHK-Thurgau- und Gewerbe-Thurgau-Mitglieder CHF 350.00.

Patronat
Hauptsponsor