Wirtschaftsforum Thurgau News Neuigkeiten

News

Wirtschaftsforum Thurgau: ausgebucht und neu mit Karin Frick

von Julia Frischknecht

Das 24. Wirtschaftsforum Thurgau vom 5. November 2020 ist wegen der beschränkten Platzzahl bereits ausgebucht. Ein Live-Stream ermöglicht weiteren Interessierten die Teilnahme dennoch. Als Ersatz für den Berliner Daniel Dettling, der nicht einreisen kann, wird Karin Frick vom Gottlieb-Duttweiler-Institut referieren.

Das Pentorama in Amriswil, Austragungsort des diesjährigen Wirtschaftsforums Thurgau (WFT), könnte trotz Corona-Schutzmassnahmen bis zu 300 Personen aufnehmen. Für die Organisatoren des WFT war dies jedoch zu viel, sie haben die Platzzahl freiwillig auf 240 beschränkt. Damit schaffen sie mehr Platz und mit weiteren Massnahmen auch zusätzlichen Schutz für Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Das Forum ist daher bereits ausgebucht; es wird eine Warteliste geführt.

Frau ersetzt Mann

Zukunftsforscher Daniel Dettling aus Berlin müsste wegen der herrschenden Einreisebestimmungen für 10 Tage in Quarantäne. Vor diesem Hintergrund mussten die Organisatoren rasch umdisponieren: In Karin Frick, Leiterin Research und Mitglied der Geschäftsleitung des Gottlieb-Duttweiler-Instituts, haben sie eine kompetente Stellvertreterin gefunden. Frick befasst sich seit ihrem Studium an der Universität St. Gallen in verschiedenen Funktionen mit Zukunftsthemen, gesellschaftlichem Wandel, Innovation und Veränderungen von Menschen und Märkten. Sie war als Chefredaktorin der renommierten Vierteljahresschrift «GDI Impuls» und als Geschäftsführerin der Schweizerischen Vereinigung für Zukunftsforschung (Swissfuture) tätig. Im Auftrag namhafter Firmen analysierte sie Trends im Konsumgüter- und Dienstleistungsbereich.

Live-Stream

Aufgrund der beschränkten Platzzahl und der speziellen Umstände können Interessierte das 24. Wirtschaftsforum Thurgau auch von zu Hause verfolgen. Die Organisatoren bieten dazu einen Live-Stream an; Anmeldungen sind nach wie vor auf www.wft.ch möglich.

Schutzkonzept

Am 24. Wirtschaftsforum Thurgau herrscht während der gesamten Veranstaltung eine strikte Maskenpflicht in allen Räumlichkeiten.

Es wird drei Sektoren (grün, blau und rot) mit jeweils 90 Sitzplätzen geben. Der Sektor kann beim Betreten des Pentorama selbst gewählt werden.

Die WFT-Mitarbeitenden werden bei allen Gästen die Temperatur messen. Wenn diese über dem Grenzwert liegt, können betroffene Personen nach Hause geschickt werden.

Alle Gäste werden gebeten, sich vor dem Betreten der Veranstaltungsräumlichkeiten die Hände zu desinfizieren und eine Maske anzuziehen.

Contact-Tracing

Zur Kontaktnachverfolgung wird das Tracing-System TAVI eingesetzt. Im Fall einer Covid-Ansteckung kann das System dabei helfen, die engen Kontakte zu bestimmen. Wichtig: Das Tracking erfolgt verschlüsselt, und sämtliche Tracing-Daten werden wieder gelöscht. TAVI ist ein hilfreiches Mittel, im Ansteckungsfall die Quarantäne auf möglichst wenige Personen zu beschränken.

Patronat
Logo Gewerbe Thurgau, Patronat Wirtschaftsforum Thurgau Logo IHK Thurgau, Patronat Wirtschaftsforum Thurgau Logo Stadt Weinfelden, Patronat Wirtschaftsforum Thurgau
Hauptsponsor
Logo UBS, Hauptsponsor, Wirtschaftsforum Thurgau