Wirtschaftsforum Thurgau News Neuigkeiten

News

Staatssekretärin am Jubiläums-Wirtschaftsforum

vonJulia Frischknecht

«Wirtschaft und Politik im Jahr 2030», so lautet der Titel des Jubiläums-Wirtschaftsforums Thurgau am 4. November 2021. Livia Leu, Staatssekretärin, Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA), wird mit weiteren Referentinnen und Referenten einen Blick in die Zukunft des Thurgaus und der Schweiz werfen.

Nach dem Ende des Rahmenabkommens steht die Schweiz an einem Scheideweg: Wie geht es weiter mit der bewährten bilateralen Zusammenarbeit Schweiz-EU? Welche Wege der Schweiz offenstehen und deren Vor- und Nachteile kennt die EU-Chefunterhändlerin der Schweiz, Staatssekretärin Livia Leu, bestens. Am 25. WFT wird sie den Teilnehmenden die Möglichkeiten der zukünftigen Zusammenarbeit aufzeigen und sicher auch auf die schwierigen Verhandlungen mit der EU zurückblicken.

Thurgau – Innen- und Aussensichten

Nicht nur die Schweiz und die EU stehen im Zentrum. Besonders die Situation im Thurgau heute und in Zukunft werden bekannte Referentinnen und Referenten beleuchten: Die Fernsehdirektorin Nathalie Wappler – mit Thurgauer Wurzeln – wird beschreiben, wie sie den Thurgau heute von aussen wahrnimmt. Tabea Steiner, preisgekrönte Autorin, erfolgreiche Veranstalterin des Thuner Literaturfestivals und ebenfalls Thurgauerin, wird ihre Sicht zum Thurgau unter dem Titel «Thurgau – die Zukunft ist offen» darlegen.

Zukunftsbild Thurgau 2030

Die beiden «Exil-Thurgauerinnen» werden anschliessend im Talk mit Mona Vetsch und den Trägern des Motivationspreises der Thurgauer Wirtschaft 2021, Martin und Rebecca Kull, HRS, ein «Zukunftsbild Thurgau 2030» entwerfen.

Krise als Chance

Nach der Pause diskutieren der ehemalige Direktor der Eidg. Finanzverwaltung, Serge Gaillard, und der UBS-Chefökonom Daniel Kalt über die globale Arbeits- und Wirtschaftswelt 2030 und die Auswirkungen auf die Schweiz. Serge Gaillard war mit der Finanzierung der Corona-Pandemie besonders gefordert und kann aufzeigen, welche Auswirkungen diese auf die Finanzlage der Schweiz haben wird. Danach wird ein Vollblutunternehmer sprechen, der die Corona-Krise als grosse Chance wahrgenommen hat: Andreas Wieland, CEO Hamilton AG, Bonaduz. Die auf Beatmungsgeräte spezialisierte Firma erlebte einen wahren Run auf ihre Produkte, und Wieland wurde sogar von Staatspräsidenten direkt kontaktiert.

25 Jahre WFT – Zukunft braucht Herkunft

Das WFT wurde vor 18 Jahren von Markus Vogt gegründet, der die Organisation 2012 an seinen Sohn und Inhaber eines Treuhandbüros, Lukas Vogt, übergab. Mit gegen 300 Teilnehmenden hat es sich zu einer der wichtigsten Tagungen für Wirtschaft und Politik im Kanton entwickelt. Die Organisation solcher Tagungen gehöre aber nicht zur Kernkompetenz eines Treuhandbüros, sagte sich 2014 Lukas Vogt und übergab das WFT an die freicom event ag, Organisatorin weiterer Wirtschaftstagungen. In den letzten 25 Jahren hat das WFT immer wieder mit hervorragenden Programmen und Referentinnen und Referenten auf sich aufmerksam gemacht. Dies solle auch in Zukunft so bleiben, so Reinhard Frei, Tagungsleiter. Dabei werde man stets die Herkunft und die Ausrichtung auf den Kanton Thurgau im Auge behalten. Am 25. WFT will man mit Bildern auch kurz zurückblicken. Anmeldungen für das Jubiläums-Forum sind ab sofort möglich.

Patronat
Logo Gewerbe Thurgau, Patronat Wirtschaftsforum Thurgau Logo IHK Thurgau, Patronat Wirtschaftsforum Thurgau Logo Stadt Weinfelden, Patronat Wirtschaftsforum Thurgau
Hauptsponsor
Logo UBS, Hauptsponsor, Wirtschaftsforum Thurgau