Wirtschaftsforum Thurgau News Neuigkeiten

News

Neo-Ökologie, Klima, Börse – was uns 2021 bewegen wird

von Julia Frischknecht

Am 24. Wirtschaftsforum Thurgau vom 5. November 2020 dreht sich alles um die Zukunft. Hochkarätige Referenten aus Wirtschaft und Wissenschaft werfen einen Blick auf gesellschaftliche, politische und ökologische Entwicklungen und wagen eine Prognose darüber, was uns 2021 bewegen wird.

Das Wirtschaftsforum Thurgau (WFT) legt diesen Herbst den Fokus auf das, was vor uns liegt, auf Klima, Ökologie, Digitalisierung und unternehmerische Leistungsbereitschaft. Denn ob es um die berufliche, private oder wirtschaftliche Zukunft geht, die Frage «Was kommt?» treibt den Menschen von jeher um. Hierfür haben die Organisatoren bekannte Referentinnen und Referenten auf die Bühne des WFT eingeladen, die sich der aktuellen grossen Themen annehmen.

Neuer Megatrend Neo-Ökologie

Er gehört zu den renommiertesten Politikexperten in Deutschland und der Schweiz und ist Gründer des Instituts für Zukunftspolitik: Dr. Daniel Dettling. In seiner Denkfabrik in Berlin befasst er sich mit Veränderungen, Trends und Megatrends. Kern seines Referats am 24. Wirtschaftsforum Thurgau wird die «Neo-Ökologie» sein, die neue Wachstums- und Wohlstandsphilosophie für das 21. Jahrhundert. Dabei legt er den Fokus auf den Werte- und Medienwandel. Die Frage, wie wir wohnen, essen, einkaufen, vorsorgen und unsere Freizeit verbringen würden – alles stehe heute und in Zukunft unter dem Zeichen der Nachhaltigkeit, des Umwelt- und Klimaschutzes und eines verantwortungsvollen Wirtschaftens, sagt Dettling. Und: «Die Märkte der Zukunft sind Sinn-Märkte. Unternehmen müssen in Zukunft einen echten Mehrwert für die Gesellschaft bieten, wenn sie attraktiv und erfolgreich bleiben wollen.»

Peter Spuhler im «WFT-Talk»

An ihm kommt in der Ostschweiz kaum einer vorbei: Peter Spuhler. Nach seinem Studium an der Universität St. Gallen übernahm Spuhler 1987 die Firma Stadler mit damals 18 Mitarbeitenden. In den folgenden Jahren entwickelte er das Unternehmen zu einem internationalen Anbieter von Regional-, S-Bahn- und Intercity-Zügen, Lokomotiven und Strassenbahnen mit heute rund 11 000 Mitarbeitenden (4000 in der Schweiz) und einem Umsatz von CHF 3,2 Mrd. Spuhler ist ausserdem Mehrheitsaktionär und VR-Präsident der ASH Group und grösster Aktionär und Mitglied des Verwaltungsrats von Rieter. Überdies ist er an Autoneum beteiligt, der abgespalteten Autosparte von Rieter, und sitzt in deren Verwaltungsrat. Von 1999 bis Dezember 2012 war Spuhler Nationalrat und Mitglied der nationalrätlichen Wirtschafts- und Abgabekommission. Im WFT-Talk wird er davon berichten, welche Herausforderungen Stadler 2021 erwarten und wie er diesen begegnen wird.

Klima: Wo stehen wir, und was sind die Optionen?

Prof. Dr. Gerd Ganteför, ein weiterer renommierter Referent, ist Experimentalphysiker, Dozent an der Universität Konstanz und Querdenker. Sein Forschungsgebiet sind Cluster, extrem kleine Nanopartikel. Für sein Buch «Alles Nano oder was?» erhielt er 2014 den Literaturpreis des Fonds der Chemischen Industrie. Ganteför wird am WFT über die Klimaerwärmung sprechen und Lösungen für die Abschwächung der Erwärmung aufzeigen. Ein ganzheitlicher Ansatz, globale Weitsicht und hochentwickelte Technologien sind seine Strategien. Laut Ganteför reicht es keineswegs aus, wenn die energiebedingten Emissionen Europas und Nordamerikas auf null fallen. Allein der Beitrag der globalen Landwirtschaft liegt laut dem neuesten IPCC-Bericht bei 30% der Gesamtemissionen und nimmt mit dem Bevölkerungswachstum weiter zu. Eine globale Energiewende wird es seiner Meinung nach auf viele Jahrzehnte hin nicht geben, und auch eine Erwärmung um mehr als zwei Grad sei kaum zu vermeiden.

Weitere Referenten

Neben diesen drei Keynote-Speakern wird auch der Motivationspreisträger der Thurgauer Wirtschaft 2020, Dieter Bachmann, CEO der Gottlieber Spezialitäten AG, dabei sein. Zusammen mit Peter Spuhler wird er von Mona Vetsch im WFT-Talk interviewt. Die Zusage eines weiteren Referenten ist noch ausstehend.

Anmeldung ab sofort möglich

Die Anmeldung für das Wirtschaftsforum Thurgau vom 5. November 2020 ist ab sofort möglich.

Patronat
Logo Gewerbe Thurgau, Patronat Wirtschaftsforum Thurgau Logo IHK Thurgau, Patronat Wirtschaftsforum Thurgau Logo Stadt Weinfelden, Patronat Wirtschaftsforum Thurgau
Hauptsponsor
Logo UBS, Hauptsponsor, Wirtschaftsforum Thurgau