Wirtschaftsforum Thurgau News Neuigkeiten

News

22. Wirtschaftsforum Thurgau ohne Peter Spuhler

von Alexandra Frei

Das 22. Wirtschaftsforum Thurgau findet ohne Peter Spuhler als Referenten statt. Dieser hat einen Bandscheibenvorfall erlitten. Mit Dr. Thomas Ahlburg, Group CEO Stadler Rail AG, ist ein würdiger Stellvertreter bereits gefunden.

Aufgrund eines mehrfachen Bandscheibenvorfalls muss sich Peter Spuhler, Stadler Rail, kurzfristig einer Rückenoperation unterziehen. Er kann am 8. November 2018 deshalb nicht als Referent am 22. Wirtschaftsforum Thurgau teilnehmen. Spuhler bedauert dies sehr und bittet um Verständnis.

Würdiger Stellvertreter
An die Stelle von Peter Spuhler wird Dr. Thomas Ahlburg treten. Ahlburg hat per 1. Januar 2018 als Group CEO die operative Leitung der Stadler Rail AG übernommen. Von 2012 bis 2017 führte er die Stadler Bussnang AG, den mit rund 1800 Mitarbeitenden grössten Ableger der Stadler Rail Group. Vor seiner Tätigkeit bei Stadler Bussnang AG war er als General Manager bei Bombardier Transportation für den Standort Görlitz verantwortlich, davor als Senior Vice President für den Bereich Ariane 5 bei der MT Aerospace AG.

Bevor er in den Industriebereich wechselte, war Thomas Ahlburg ein langjähriges Mitglied der Geschäftsleitung der internationalen Unternehmensberatung Booz & Company Er ist diplomierter Ingenieur und hat an der University of Cape Town, Südafrika, und an der ETH Zürich studiert. Darüber hinaus hat er an der Georg-August-Universität Göttingen am Institut für Betriebswirtschaftliche Produktions- und Investitionsforschung promoviert. Thomas Ahlburg ist mit der Harfenistin Nora Sander verheiratet und hat einen Sohn.

Blick in die Zukunft
Mit Moderatorin Mona Vetsch und den Referenten Daniel Kalt, Chefökonom UBS Schweiz, Thomas Krebs, Chefarzt für Kinder- und Jugendchirurgie am Kinderspital SG, Philipp Schwarz, VRP Ifolor, Roger Mohn, Inhaber Bäckerei Mohn, sowie Zukunftsforscher Matthias Horx wird Thomas Ahlburg am 22. Wirtschaftsforum Thurgau den Blick in die Zukunft wagen.

Unter dem Titel «Richtig entscheiden und positive Zukunft schaffen» sollen Entscheidungsträger aus Gewerbe und Industrie direkt umsetzbare Ratschläge aus der Praxis erhalten, wie sie sich vor Reizüberflutung und Hysterie auf den Märkten schützen und sich erfolgreich behaupten können, so die Organisatoren. Diesem roten Faden würden alle Referenten aus ihrer beruflichen und persönlichen Perspektive folgen ‒ und so wertvolle Impulse vermitteln.

 

Veranstaltungshinweis
Das 22. Wirtschaftsforum Thurgau findet am Donnerstag, 8. November 2018, um 13.30 Uhr im Kongresszentrum Thurgauerhof in Weinfelden statt. Eine Anmeldung ist weiterhin möglich, hier geht’s zur Anmeldung.

Patronat
Hauptsponsor