Wirtschaftsforum Thurgau News Neuigkeiten

News

Mit Ueli Maurer gegen die Krise

vonJulia Frischknecht

Das Thurgauer Wirtschaftsforum befasst sich im kommenden Herbst mit Rezepten im Kontext von Krisen. Covid-19 und der Ukraine-Krieg haben in der Wirtschaft zu teils markanten Veränderungen geführt. Wie die neuen Herausforderungen zu meistern sind, wird neben anderen Bundesrat Ueli Maurer skizzieren.

Wirtschaft und Finanzwelt sind durch die Pandemie und die veränderte Sicherheitslandschaft abrupten Veränderungen ausgesetzt. Unternehmen sehen sich gezwungen, ad hoc neue Prozesse und Lösungen zu entwickeln und Etabliertes kurzfristig zu transformieren. Das Wirtschaftsforum Thurgau, das am Nachmittag des 3. November 2022 wiederum im Thurgauersaal in Weinfelden über die Bühne geht, widmet sich den Auswirkungen dieser Krisen auf das Innovations- und Finanzsystem. Im Zentrum steht die Frage, wie wir es schaffen, Innovationsprozesse und Geschäftsmodelle an die neuen Herausforderungen anzupassen.

Wege zum Erfolg

Die Referentinnen und Referenten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft werden sich mit den Auswirkungen auf Risikobereitschaft und Innovationskultur in den Unternehmen befassen, ebenso mit den Rahmenbedingungen durch die Politik. Den Fokus auf den Finanzplatz Schweiz legt insbesondere Bundesrat Ueli Maurer, der seit 2016 dem Eidgenössischen Finanzdepartement vorsteht. In seinem Referat wird er der Frage nachgehen, wie sich der Finanzplatz als tragende Säule der Wirtschaft den neuen Herausforderungen stellt. Die Ökonomin Monika Bütler, Honorarprofessorin an der Universität St.Gallen, zeigt Wege auf, wie die KMU’s nach Zeiten der Krise erfolgreich bleiben. Sandra Banholzer berichtet als CEO von der lebendigen Innovationskultur in der Rausch AG, die in Kreuzlingen Haar- und Körperpflegeprodukte herstellt. Den Blick auf die krisengeplagte Wirtschaft Europas und der Welt öffnet der prominente deutsche Volkswirtschafter Hans-Werner Sinn. Er stand dem ifo-Institut München vor und hat zahlreiche Bücher publiziert, unter anderem über den Kasino-Kapitalismus oder zur Frage, ob Deutschland noch zu retten sei. Moderiert wird das Wirtschaftsforum von der Thurgauer SRF-Moderatorin Mona Vetsch.

Thurgauer*in des Jahres

Erstmals wird sich am Wirtschaftsforum der/die Thurgauer*in des Jahres präsentieren und interviewt. Er oder sie wird beim traditionellen Anlass «Who-is-Who im Thurgau» gekürt, der neu am Vorabend des Forums stattfindet. Entsprechend hat das Wirtschaftsforum die Zusammenarbeit mit der «Who-is-Who» Veranstalterin, der Thurgauer Zeitung, ausgebaut. Neu ist mit der Thurgauer Kantonalbank (TKB) auch der Hauptsponsor des beliebten Forums.

Anmeldung per Website

Ab sofort sind Anmeldungen für das 26. Wirtschaftsforum Thurgau per Website möglich: www.wft.ch. Der Frühbucherpreis beträgt nurmehr 290 Franken. Der Business-Lunch kann separat gebucht werden. Auf der Website finden sich auch die aktuellsten Informationen, ebenso Texte und Bilder zu den Anlässen früherer Jahre.

Das 26. Wirtschaftsforum Thurgau findet am Nachmittag des 3. November 2022 ab 13.30 Uhr im Thurgauerhof in Weinfelden statt. Der Anlass dauert bis 17.10 Uhr. Anschliessend wird ein Thurgauer Wirtschafts-Apéro-riche gereicht, und es besteht Gelegenheit zum ausgedehnten Networking.

Patronat
Hauptsponsor